24. April 2018

Rezension zu "Iron Flowers - Die Rebellinen" ~ Tracy Banghart [Highlight ♥]


AutorIn: Tracy Banghart
Erscheinungsdatum: 25. April 2018
Seitenzahl: 
Verlag: S. Fischer Verlage
ISBN: 978-3-7373-5542-1
Preis: 16,99€


Sie haben keine Rechte.
Sie mussten ihre Träume aufgeben.
Doch sie kämpfen eisern für Freiheit 
und Liebe.

Sie sind Schwestern, könnten unterschiedlicher nicht sein und sind dennoch unzertrennlich. Nomi ist wild und unerschrocken, Serina schön und anmutig. Und sie ist fest entschlossen, vom Thronfolger zu seiner Grace auserwählt zu werden, und ihr von Armut und Unterdrückung geprägtes Leben gegen eines im prunkvollen Regentenpalast einzutauschen. Doch am Tag der Auswahl kommt alles anders: Die Schwestern werden auseinandergerissen – und ein grauenhaftes Schicksal erwartet sie, auf das sie niemand vorbereitet hat.


Serina und Nomi sind zwei Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während Serina die wunderschöne und artige der beiden ist, ist Nomi die Rebellin, die versucht sich nicht von den Gesetzen in Bellaqua unterdrücken zu lassen. Denn für Frauen in Bellaqua ist es strengstens verboten die Schule zu besuchen, zu lesen oder zu schreiben oder zu arbeiten. Allein der Besitz eines Buches könnte die Todesstrafe bedeuten. 

Mir fällt diese Rezension besonders schwer, da ich immer noch sprachlos bin, und ich hoffe inständig die richtigen Worte zu finden, um euch davon zu überzeugen wie atemberaubend dieses Buch ist. 
Ich war schon nach den ersten paar Seiten vollkommen von der Geschichte eingenommen, denn der Schreibstil der Autorin ist flüssig und fesselt einen vollkommen, sodass die Worte vor den Augen verschwinden, und man dann das Gefühl hat die Geschehnisse aus den Augen des Charakters zu sehen. Bis man selber zum Charakter wird. 
Jeder Schmerz, jede Wut, jede Hoffnungslosigkeit der Charaktere habe ich durch die Worte der Autorin gespürt. Die Wut darüber, dass sie nicht mal lesen, geschweige denn ein Buch besitzen dürfen. Die Hoffnungslosigkeit, dass sie es niemals schaffen werden sich als Frau durchzusetzen. Die Hoffnung, die sie dann wieder schöpfen, weil ja eigentlich nichts unmöglich ist. 

Ich war - und bin immer noch - fasziniert von dieser atemberaubenden Geschichte. Die Autorin hat die Geschichte immer abwechselnd aus Nomis und Serinas Sicht erzählt, was uns manchmal die Möglichkeit gab, die Geschichte aus einem anderem Blickwinkel zu erleben, und dadurch bekommt man auch mit, was die jeweils andere durchmassen muss. 

Die Geschichte wird von Seite zu Seite immer spannender, und diese Spannung bleibt bis zum letzten Wort erhalten. Vor allem die Wendepunkte haben mich vollkommen umgehauen, weil ich in meinem Leben niemals mit so etwas gerechnet hätte! 

Während ich Iron Flowers gelesen habe, musste ich oft meine Wut unterdrücken, weil die Frauen darin einfach unfair behandelt werden. Ich kann es einfach nicht nachvollziehen, warum es den Frauen verwehrt wird die Schule zu besuchen oder zu arbeiten. Für mich war das teils auch unfassbar, da Lesen und Schreiben eine Selbstverständlichkeit für mich sind, und es macht mich noch wütender und trauriger, denn leider ist das auch heutzutage ein aktuelles Problem. Ich finde das einfach nicht fair, dass Frauen so behandelt werden. 


Eine atemberaubende Geschichte über zwei Schwestern, die versuchen sich gegen ein System zu stellen, das Frauen unterdrückt und nur auf das äußere reduziert. Ich bin immer noch sprachlos, denn dieses Buch ist einfach der Wahnsinn! 

Ich vergebe 5/5 Sterne ★

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!
Bild Quelle und weitere Infos:  S. Fischer Verlage 

20. April 2018

Rezension zu "Nichts ist gut. Ohne dich." ~ Lea Coplin


AutorIn: Lea Coplin
Erscheinungsdatum: 20. April 2018
Seitenzahl: 352
Verlag: dtv Verlag
ISBN: 978-3-423-71778-6
Preis: 10,95€


Sechs Jahre lang haben sich Jana und Leander nicht gesehen. Als Kinder waren sie unzertrennlich – bis zu diesem einen, verhängnisvollen Abend im August, als Janas Bruder Tim bei einem Autounfall ums Leben kam. Leander fuhr den Wagen. Und verschwand danach aus Janas Leben. Kein Wort haben sie seitdem gewechselt, wissen nichts mehr voneinander. Und jetzt steht er plötzlich vor ihr. Mit seinen hellblauen Augen. Und die Anziehungskraft ist so viel größer als Jana wahrhaben will. Sechs Jahre hat sie versucht, ihn zu hassen. Und nun ist er da, aus einem wirklich guten Grund: Er ist hier, damit sie ihn rettet. Nur weiß er das selbst noch nicht.


"Nichts ist gut. Ohne dich." ist eine wunderschöne und herzzreißende Liebesgeschichte, die ich förmlich inhaliert habe. Ich habe in jeder freien Minute gelesen- sogar beim Essen- weil ich einfach wissen musste, wie die Geschichte enden wird, und ich wurde nicht enttäuscht! 

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und so gefühlvoll, also man ist von ihren Worten einfach gefesselt und man kann nur weiterlesen, bis die Geschichte plötzlich zu Ende ist. 

Die Geschichte von Leander und Jana ist trotz der vielen ungesagten Worte und dem ganzen Schmerz auch ein bisschen humorvoll dargestellt, also ich musste an der einen oder anderen Stelle schon lachen. 

Das schönste an der Geschichte war, mitzuerleben, wie sich Leander und Jana gegenseitig halfen, den Weg zurück ins Leben zu finden, und welche Hürden sie dabei überspringen mussten. Ich fieberte und litt immer und freute mich immer mit ihnen. 

Ich hatte nur ein klitzkleines Problem mit Jana, denn manchmal hat sie mich mit ihren ständigen Stimmungsschawankungen einfach genervt, ich dachte mir oft: "Mensch, Mädel. Jetzt entscheide dich doch endlich!" 

Nichtsdestotrotz hat mir die Geschichte wirklich sehr gefallen, deshalb kann ich sie euch einfach nur ans Herz legen! 


Eine wunderschöne und herzzereißende Liebesgeschichte, über zwei Menschen, die geimeinsam einen Weg zurück ins Leben suchen. Ich kann sie euch sehr empfehlen! 

Ich vergebe 5/5 Sterne ★

Buchinfos: dtv Verlag

8. April 2018

#CurrentlyReading - Herz aus Schatten ~ Laura Kneidl


"Mit Monstern was es wie mit den Menschen, denen wir in unserem Leben begegneten. 
Manche von ihnen waren dazu bestimmt, für immer zu bleiben."

Momentan lese ich Herz aus Schatten von Laura Kneidl aus dem Carlsen Verlag. Das Buch gefällt mir wirklich sehr sehr gut, und ich hatte sehr schnell mehr als die Hälfte durch, aber jetzt habe ich nur noch 13 Kapitel bis zum Ende, und da ich nicht möchte, dass die Geschichte so schnell zu Ende geht,
versuche ich so langsam wie möglich zu lesen... 
Ich kann euch das Buch wirklch nur empfehlen, die Geschichte ist wirklich schön und sehr spannend. Laura Kneidls Fantasy Bücher sind einfach atemberaubend! 


Falls ihr euch fragt, warum ich Auberginen auf dem Bild habe, es liegt an einem Insider aus dem Buch. Diejenigen, die das Buch kennen verstehen sicher, was damit gemeint ist! 😂

7. April 2018

Lesemonat März ♥


Ca 100 Jahre zu spät endlich mal mein Lesemonat März 😅.
Dieser Monat fiel auch wie die vorigen eher etwas mager aus, denn ich habe nur vier Bücher gelesen 😕. Das vierte Buch (Der Kuss des Kjer) ist auf dem Bild leider nicht zu sehen, da ich es von einer Freundin ausgeliehen habe. 

Kommen wir nun zu meiner Meinung zu den einzelnen Büchern: 

1. Winter Song 


Leider hat mir Winter Song nicht so gut gefallen, es war nicht so gut, wie ich erwartet habe. Für mich blieben einfach sehr viele Fragen offen und die Handlung verwirrte mich auch irgendwie... 
HIER gelangt ihr zur kompletten Rezension! 

2. Call of Crows


Ich glaube, dass "Call of Crows - Enthüllt" bis jetzt das lustigste Buch ist, das ich je gelesen habe, und der Humor vermischt mit Romantik, Erotik und viel Spannung ergibt diese wahnsinnig tolle Geschichte! Für mich ist es definitiv ein Highlight, ich kanns euch wirklich nur ans Herz legen! 
HIER gelangt ihr zur kompletten Rezension! 

3. Der Kuss des Kjer 


Was soll ich nur über Der Kuss des Kjer sagen, außer, dass es für mich nun eines meiner allerleibsten Bücher ist? Als ich es beendet habe, wollte ich es einfach nochmal von Anfang lesen, so gut und schön und spannend und atemberaubend ist die Geschichte! Ich wills mir auf jeden Fall bald anschaffen, damit ich es bald im Regal stehen habe, ich habe es nämlich nur von einer Freundin ausgeliehen, aber ich muss es besitzen!!! 

4. Nichts ist gut. Ohne dich. 


Nichts ist gut. Ohne dich. erscheint am 20. April, aber ich durfte es bereits lesen. Ich kann euch auf jeden Fall schon sagen, dass es eine echt schöne Liebesgeschichte ist, also mir tat das Herz weh nachdem ich es beendet hatte. 

Wie viele Bpcher habt ihr im März gelesen? Waren darunter auch Highlights?