25. Februar 2018

Rezension zu "Sirenengesang" ~ Isabelle Wallat


AutorIn: Isabelle Wallat
Erscheinungsdatum: 26. Februar 2018
Seitenzahl: ca. 300
Verlag: Tagträumer Verlag
ISBN: 9783946843214
Preis: 11,90€


Epican, die Heimat der Sirene Leyla und der Anderländer, wird mehr und mehr von einer Seuche zerstört. 
Auf der Suche nach einem Heilmittel begibt sich Leylas Schwester Brina in die Menschenwelt. 
Als die Lage schlimmer wird, macht sich Leyla auf, um ihre Schwester zu suchen.
Als Popstar getarnt, schickt sie in ihren Songs versteckte Botschaften an Brina. 
Doch statt ihre Schwester findet sie den Reporter Janick und zieht ihn mitten hinein in den Kampf ums Überleben. 
Schnell kommen die beiden sich näher, doch für Gefühle ist in diesem Krieg kein Platz. 
Denn wenn Epican fällt, ist auch die Erde verloren.


"Sirenengesang" begann mit einem sehr spannenden Prolog, der mich direkt ab der ersten Seite fesselte und mich zum weiterlesen drängte. 
Ich war sehr von Isabelles Worten gebannt und konnte es kaum erwarten, die Geschichte von Leyla zu lesen. 

Ich war wirklich gespannt darauf, ob Leyla ihre Schwester finden und den schwarzen Mogul besiegen wird, aber im Laufe der Handlung hatte ich das Gefühl, dass alles einfach zu schnell geht. 
Beispielsweise hat Jannick gerade erst Leyla und ihre Freunde kennengelernt, schon geht am gleichen Tag alles den Bach runter und sie müssen am selben Tag mehrmals den Schattengängern gegenüber stehen. 
Also ich hätte nichts gegen zwei, drei Kapitel mehr gehabt, in denen dich die Handlung ein bisschen mehr aufteilt. 

Jedoch machen die letzten Kapitel all diese Bedenken zunichte, denn die sind der Wahnsinn. 
Mein Herz hat während dem Lesen wie wild geklopft, dennd das Finale war sehr spannend und meine Nerven waren bis zum zerreißen gespannt, weil ich nicht wusste, wie es weitergehen wird. 

Ich hoffe aber vor allem auf eine Fortsetzung, denn das Buch hat auf jeden Fall Potential für einen zweiten Band!


Anfangs hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte einfach zu schnell vorangeht, und ich hätte mir gewünscht, dass die Handlung auf ein paar Kapitel mehr aufgeteilt wird, aber das spannende und actionreiche Ende hat all meine Bedenken zunichte gemacht. 
Ich kann euch Sirenengesang wirklich sehr empfehlen, denn die Geschichte verdient es gelesen zu werden!

Ich vergebe 5/5 ★

Buchinfos: Tagträumer Verlag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen