29. Oktober 2017

Rezension zu "Indigo und Jade" ~ Britta Strauss



AutorIn: Britta Strauss
Erscheinungsdatum: April 2016
Seitenzahl: 361
Verlag: Drachenmond Verlag
ISBN: 978-3-931989-93-4
Preis: 14,90€ (Ebook: 4,99€)




Als die heimatlose Jade nach einem misslungenen Diebstahl von den Häschern der grausamen Königin Scylla gefangengenommen und misshandelt wird, glaubt sie, ihr Dasein sei zu Ende. Halbtot in den von gefährlichen Kreaturen bevölkerten Wäldern ausgesetzt, schließt sie mit ihrem Leben ab. Doch Indigo, ein mysteriöser Vagabund, scheint nur auf sie gewartet zu haben. Er rettet Jade das Leben und zwingt sie dazu, an seiner Seite auf eine lange Reise zu gehen. Eine Reise voller tödlicher Gefahren, deren Sinn und Ziel sie nicht kennt. Tausend Geheimnisse umgeben Indigo, unzählige Feinde verfolgen seine Spur. Jeder Tag und jede Nacht machen Jades Reisegefährten nur noch rätselhafter, doch sie ist entschlossen, die Wahrheit über ihn herauszufinden.




Der Einstieg in die Geschichte war am Anfang gar nicht so schwer, im Gegenteil, das erste Kapitel ist sehr spannend und macht Neugierig auf die folgenden Kapitel. 

Aber mit jedem Kapitel, das folgte, gefiel mir das Buch irgendwie immer weniger. 
Zuallererst fand ich die Kapitel einfach viel zu lang. Die Kapitel hatten meistens über 50 Seiten, mindestens 45, was mir nach einer gewissen Zeit einfach die Lust am Lesen nahm. 

Dann wären da noch die vielen Sichtwechsel und Zeitsprünge. Die haben mich sehr verwirrt, weil die Geschichte plötzlich aus der Sicht von verschiedenen Personen - die gar nicht mehr auftauchen - erzählt wird, und manchmal ging die Handlung bspw. einfach 100 Jahre später weiter. Man kommt bei den vielen Sprüngen einfach nicht mehr mit. 

Außerdem hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte einfach an einem Punkt angehalten und nicht mehr weiter gegangen ist. Es hat sich irgendwie auf jeder zweiten  immer wieder dasselbe wiederholt. Jade heult rum, weil sie zu ihrem kranken Bruder und ihren Freundinnen zurück möchte, haut ab, gerät in Gefahr, Indigo rettet sie und sie muss ihm versprechen zu bleiben. Dann heult sie wieder rum, weil sie zurück möchte. 

Und auch die Reise, die Indigo und Jade und co. angetreten sind, ging einfach nicht voran als würden sie an einer Stelle feststecken und nicht vorankommen. Es gab in der Geschichte einfach keine Abwechslung mehr, was mich leider dazu geführt hat das Buch abzubrechen. 
Nach endlosem hin und her hatte ich einfach keine Lust mehr weiter zu lesen. 



Anfangs war das Buch spannend, aber später verging aufgrund der sehr langen Kapitel und der sich ständig wiederholenden Handlung die Lust am Lesen. 

Ich vergebe 3/5 Sterne ★


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar! 
Bild Quelle und weitere Infos: Drachenmond Verlag 



14. Oktober 2017

Rezension zu "Die Rabenkönigin" ~ Michelle N. Weber [Highlight ♥]


AutoriIn: Michelle N. Weber 
Erscheinungsdatum: September 2016
Seitenzahl: 349 
Verlag: Drachenmond Verlag
ISBN: 978-3-95991-041-5
Preis: 14,90€ (Ebook: 4,99€)

Eine Königin, in deren Brust kein Herz schlägt.
Ein Prinz, gefangen hinter Spiegeln.
Das Spiel des Feenkönigs, das keine Sieger kennt.

Ein mächtiger Fluch lastet auf der königlichen Familie, so munkelt man in Sorieska. Seit Generationen hat niemand ein Mitglied des uralten Geschlechtes zu Gesicht bekommen. Und wer das Schloss auf dem Hügel erblickt, auf dessen Türmen Schwärme von Raben sitzen wie eine unheilvolle Wolke, möchte nur allzu gern glauben, dass es der Wahrheit entspricht.
Ein Jahr ist vergangen, seitdem Majas liebster Freund Elejas durch die Tore des Schlosses getreten und nicht wieder nach Hause zurückgekehrt ist. Und ebenso lange wispert das Blut der Feen in ihren Adern, dass ihm etwas geschehen sein muss.

Gegen den Willen ihres Vaters macht sie sich auf, Elejas‘ Schicksal zu ergründen. Begleitet von einem sprechenden Raben entschlüsselt Maja nach und nach die Geheimnisse des alten Gemäuers und seiner sonderbaren Bewohner. Doch zugleich gerät sie immer tiefer in den Sog der Gefahr, die hinter den Spiegeln lauert.
Für mich war nach den ersten 100 Seiten sofort klar, dass "Die Rabenkönigin" ein Highlight ist!
Ich konnte mich überhaupt nicht von der Geschichte losreißen, und wenn ich mal das Buch aus der Hand legen musste, dann kreisten meine Gedanken nur noch um die Geschichte.

Die Geschichte ist märchenhaft und enthält sehr viel Action und sehr viel Fantasy. Außerdem ist der Schreibstil der Autorin so detailliert, dass man die Geschehnisse sehen, spüren und miterleben konnte.

Die Autorin hat eine märchenhafte Geschichte mit abwechslungsreichen Charakteren und einer mutigen Protagonistin kreiert, die von einer sehr gefährlichen und unmöglichen Liebe handelt. Aber auch Märchen haben happy ends... 😉


"Die Rabenkönigin" ist perfekt für jeden Märchen- und Fantasyfan und für mich ist es definitiv ein Highlight!

Ich vergebe 5/5 Sterne ★


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!
Bild Quelle und weitere Infos: Drachenmond Verlag 


4. Oktober 2017

Rezension zu "Fallen - Kein Abgrund ist tief genug" ~ Jane S. Wonda


AutorIn: Jane S. Wonda
Erscheinungsdatum: Septmeber 2017
Seitenzahl: 354
Verkauf durch: Amazon Media EU
ISBN: 3744810364
Preis: 11,99€ (0,99€ eBook)


AMELY
Ich half dem Fremden, weil ich glaubte, dass er meine Hilfe verdiente, und ignorierte dabei die blutroten Flecken auf seinem weißen Hemd. Jetzt steht er hier, in meinem Haus, und sieht aus wie jemand, dem keine Frau vertrauen sollte. Sein Haar ist dunkel, sein Blick stürmt. Er strahlt Gewalt aus und nichts an ihm sollte mir gefallen. Ist es klug, seine Nähe zuzulassen, nach der ich mich schon jetzt verzehre? Und was wird geschehen, wenn ich mehr über ihn erfahre und feststellen muss, dass ich mit allen meinen Vermutungen richtig lag?

ER
Ich habe zahlreiche Feinde und sie wollen meinen Tod. Aber ich kenne weder ihre Namen noch ihre Gesichter. Wenn ich zurückdenke, sind da nur Schemen. Schemen eines Mordes, Schemen von Kämpfen und hartem Sex mit Frauen, die mir nie etwas bedeutet haben. Aber Amely ist anders. Ihr Lächeln ist das einzige Licht in all der Dunkelheit.
Ich habe sie vor mir gewarnt, aber es ist zu leicht, sie zu verführen. Sie bekommt nicht einmal mit, wie ihr Leben immer mehr in Gefahr gerät. Denn eines ist verdammt klar: Die Vergangenheit holt einen immer ein und meine Zukunft endet tödlich.
Die Frage ist nur, für wen.


Fallen von J. S. Wonda ist ein fabelhafter Auftakt in eine fabelhafte Reihe. Ich war nicht nur von der gefährlichen und spannenden Geschichte gefesselt, nein auch ER zog mich vollkommen in seinen Bann. 
ER ist sexy, düster und geheimnisvoll, und glaubt mir das lässt einen nicht kalt!

Der flüssige und leichte Schreibstil der Autorin zieht einen direkt in die spannende Geschichte hinein. Jane hat in Fallen eine spannende, aber auch ziemlich gefährliche Welt erschaffen, in die wir die Charaktere auf der Suche nach der Wahrheit und Identität begleiten konnten. 

Obwohl ich fand, dass einige Handlungen zu schnell gingen, und dass man noch ein paar Kapitel mehr schreiben konnte, um einige Szenen zu verlängern, hat mich die Geschichte trotzdem mitgerissen. 

Da Jane ja für ihre fiesen Cliffhanger bekannt ist, sollte es euch nicht überraschen, dass auch Fallen einen miesen Cliffhanger hat :D. 


Ein fabelhafter Auftakt und eine spannende Geschichte, die dich nicht loslassen wird. 
Sehr empfehlenswert!

Ich vergebe 5/5 ★


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!
Bild Quelle und weitere Infos: Amazon