27. Februar 2017

Rezension zu "Cat Deal - Die Kunst zu stehlen" ~ Kate Frey


AutorIn: Kate Frey
Erscheinungstag: 17. Februar 2017
Seitenzahl: 231
Verlag: ueberreuter
ISBN: 978-3-7641-7066-0
Preis: 14,95€

Inhalt

Name: Cat – Geburtsname: unbekannt – Eltern: unbekannt – Wohnort: London – Geschlecht: weiblich – geschätztes Alter: 16 Jahre – Körpergröße: 1,63 Meter – Haarfarbe: variiert – Augenfarbe: graublau – Beruf: Diebin
So sähe der Steckbrief für die Most-Wanted-Fassadenkletterin der britischen Hauptstadt aus – wenn es denn einen gäbe. Doch die Londoner Polizei hat keine Ahnung, dass die spektakulärsten Einbrüche seit der Bling-Ring-Gang von einem 16-jährigen Mädchen verübt werden …
Meinung
Mit einem von Cat's Raubzügen werden wir in ihre Geschichte eingeführt.
Die Kapitel wurden nicht nur aus Cat's Perspektive, sondern auch aus der einer anderen Personen geschrieben, dadurch lernen wir nicht nur Cat besser kennen, sondern auch eine andere Person, die offensichtlich einen Plan schmiedet.

Die Handlung war sehr spannend und meistens auch lustig, aber an einigen stellen hatte ich das Gefühl, dass es die Autorin kaum erwarten konnte, endlich zur nächsten Szene zu springen, weil sie die Umgebung und die Handlung nicht genau beschrieb, was es ein bisschen erschwerte sich vorzustellen, was momentan passiert. Vor allem bei den Raubzügen war das der Fall.

An anderen Stellen erklärte sie manchmal so detailliert, wie Cat einen Raubzug plant, oder wie man sich in den Stromnetz der Stadt hackt, dass ich mir oft vorstellen musste, wie sich Diebe Tipps bei der Autorin holen XD.

Fazit

Wer also Tipps braucht, wie man einen perfekten Raub plant, oder wie man sich am besten in den Stromnetz der Stadt hackt, der ist bei Cat Deal genau richtig!

Ich vergebe 4/5 Punkte
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar 
Bild Quelle und weitere Infos: ueberreuter 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen