7. Februar 2017

Interview mit dem Herz des Tagträumer Verlags ♥


Wer hat es noch nicht mitbekommen? Seit ca 4 Monaten gibt es den wundervollen Tagträumer Verlag. Heute habe ich ein Interview mit der lieben Jessica Strang, die Gründerin des Verlags! 💁💙
An diesem Punkt möchte ich mich noch mal herzlich bei Jessica bedanken, dass sie mitmacht! 😘


Liebe Jessica, erzähl uns doch ein bisschen über dich. Was sind deine Hobbys, Lieblingsessen, Haustiere? Einfach alles Mögliche!

Hobbys habe ich eigentlich nicht wirklich viele, dafür fehlt mir einfach die Zeit 😉. Aber wenn ich mich mal freischaufeln kann, gehe ich total gerne ins Kino mit meiner Tochter, oder mal tanzen. Singen ist eine große Leidenschaft, das geht zum Glück auch zwischendurch 😄 Lieblingsessen, gute Frage, da gibt es einiges. Aber ich glaube Rinderfilet mit Champignon-Rahmsoße ist schon eines meiner liebsten 😋. Ich liebe Tiere, wir selber haben 4 Samtpfoten.. Ab und zu habe ich mal Phasen, da bastel ich total gerne. Und verreisen tue ich gerne, mit meinen Freundinnen. Der letzte Trip ging ins Disneyland, an Silvester 💓.

Wann kam dir die Idee einen Verlag zu gründen?

Ich habe da schon länger drüber nachgedacht, aber eigentlich mehr aus Spaß, weil alle immer sagten, es sei verrückt. Es gibt ja nun schon einige Verlage, die Konkurrenz ist also enorm. Aber irgendwann fand ich es gar nicht mehr so abwegig, das war so an Weihnachten 2015. Also habe ich mir öfter Gedanken drum gemacht. Fuhr nach Leipzig zur Messe, nahm viele Eindrücke mit, die mich noch mehr angespornt haben. Und dann im Mai letzten Jahres habe ich mich dafür entschieden. 

Wie lange hat es gedauert diese Idee umzusetzen?

Da ich gleich voll starten wollte, habe ich nicht lange vorbereitet. Im Juli 2016 habe ich offiziell die Pforten zu den Tagträumen eröffnet. Ich bin heute noch total froh, dass ich, mit meinem geplanten Weg, direkt ganz gut gestartet bin, es wurden einige Menschen durch Facebook auf mich aufmerksam. Dann kamen die ersten Manuskripte und schon ging es richtig los. Also waren es quasi 2 Monate von der Entscheidung bis zur Gründung.

Warum hast du dich überhaupt entschieden einen Verlag zu gründen? Möchtest du etwas Bestimmtes damit erreichen?

Ich will einfach versuchen, vielen Geschichten ein zu Hause zu geben. Vor allem möchte ich dabei aber individuell bleiben im Verlagsprogramm. Mir ist bewusst, dass nicht jedes Buch jedem Leser gefallen wird, aber vielleicht schaffe ich es, ganz viele unterschiedliche Leser zu erreichen. Vor allem fände ich es toll, wenn durch die Geschichten wieder mehr Leute zu Büchern greifen, ganz besonders Jugendliche und junge Erwachsene. Müttern möchte ich eine Auszeit schenken. Es gibt so viele wunderbare Gedanken und Gründe, warum ich mich für diesen Weg entschieden habe 😉.

Beschreibe deine Gefühle, als die ersten Steine zum Rollen kamen und später auch noch das erste Buch erschienen ist, in einem Satz.

Das war ein Wechselbad der Gefühle, alles war dabei: Aufregung, Stolz, Zweifel, Vorfreude, Angst.

Wie ist das so als Verlegerin? Wie findest du die Autoren, die die Bücher bei dir veröffentlichen? Wie genau läuft das ab?

Es ist toll, aber auch echt einiges an Arbeit. Was man als Leser so gar nicht bedenkt! Aber eins kann ich sagen: Ich finde nicht die Autoren, sondern sie finden mich! Manchmal werden mir Autoren empfohlen, auch gucke ich mich nach jungen Autoren um, aber meistens flattern einfach Manuskripte in mein Mailfach. Ich freue mich jedes Mal sehr darüber, auch wenn es manchmal heißt, Absagen schreiben zu müssen.

Gibt es jemanden, der dir bei dem ganze Hilft?

Direkte Hilfe habe ich so keine. Ich sitze zu Hause alleine. Aber ich habe ganz wunderbare Menschen im Hintergrund, die mir bei bestimmten Sachen unter die Arme greifen, wie Grafiken erstellen oder Ratschläge geben. Ideen sammeln, Teamgespräche. Einen schlechten Tag aus dem Weg räumen 😉. Einem anderen Verleger bin ich sehr dankbar für seine Rückendeckung und Erklärungsbereitschaft. Ohne ihn hätte ich einiges nicht gewusst. So ganz alleine kann man das einfach nicht schaffen, zumindest ab einem gewissen Zeitpunkt nicht mehr. 

Kannst du uns hier einfach ein bisschen etwas zum Verlag erzählen, das du gerne erwähnen möchtest, oder in die Vorstellung passen würde?

Ich möchte einfach nochmal sagen, dass ich mich sehr über jeden einzelnen Leser freue, der von Anfang an dabei ist, oder noch in Zukunft den Tagträumern folgen wird. Aus einem Wunsch wurde eine Chance und die möchte ich nutzen. Für meine Autorinnen, die alle wirklich toll sind 💖 , für die Geschichten die es bereits gibt, oder die noch geschrieben werden, für die Leser und für mich 😄.

Diese Titel sind schon im Tagträumer Verlag erschienen und ihr könnt sie im Shop kaufen 😍👇

   

Diese Titel werden bald erscheinen und diese könnt ihr auch im Shop vorbestellen 😍👇

  

Liebe Jessica, vielen Dank für das Interview!
Ich freue mich sehr, dass es deinen Verlag jetzt gibt! Als du mir von deinem Verlag erzählt und mich auch noch gefragt hast, ob ich Bloggerin bei den Tagträumern sein möchte, habe ich mich wirklich geehrt gefühlt und es ist mir jetzt auch eine sehr große Ehre ein Tagträumer zu sein! 😍💙

Da fällt mit noch eine Frage ein: wie kamst du denn auf den Titel "Tagträumer"?

👉 Das kam durch einen Zufall, der keiner war. Es gab andere Namensideen aber die waren zu düster, und ich wollte die Leser ja zum träumen bringen. Und da kam mir "Tagträumer" in den Sinn! Und als DU dann gesagt hast, du fändest es toll, ein Tagträumer zu sein, stand der Name fest 😉.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen