27. März 2016

Rezension zu "Herbstmondin" ~ Isabella Rameder



AutorIn: Isabella Rameder
Erscheinungsdatum: Februar 2016
Seitenzahl: 256
Verlag: Books on Demand
ISBN: 978-3739226163
Preis: 9,99€

Inhalt

 Polizist Mark hat im Leben alles, was er sich erträumt hat: Eine schicke Wohnung in München, eine erfolgreiche und attraktive Frau, die Anerkennung seiner Kollegen ... doch dann bricht seine Welt plötzlich zusammen und er findet sich in einem Pensionszimmer in einem kleinen Dorf wieder. Alles hier steht für Dinge, die Mark nicht leiden kann: Altmodische Ansichten, Klatsch und Tratsch, Gruselgeschichten und – als wäre das alles nicht schon genug – rennt die ganze Ortschaft auch noch einem dubiosen Schamanen hinterher. Zum Glück gibt es wenigstens einen Vermisstenfall an einem dunklen Ort mit schwerer Vergangenheit, so dass Mark sich in Arbeit stürzen kann. Doch als dann auch noch die hübsche Vroni auftaucht, verstrickt er sich so endgültig in seinem Gefühlschaos, dass er droht darin verloren zu gehen.

Meinung

In „Herbstmondin“ geht es um den Streifenpolizisten Mark Winter, der von seiner Ehefrau betrogen wurde und deshalb aufs Land zieht, um dort auf der Dienststelle zu arbeiten. Schon am ersten Arbeitstag wird ihm ein Fall anvertraut: Lisa Müller wird vermisst und er soll sie finden. So weit so schön, wären da nicht die bezaubernde Tochter seiner Vermieterin und der 6-fach Mord, der das Dorf 100 Jahre später immer noch belastet. Als wäre das nicht seltsam genug, rennt die gesamte Ortschaft einem seltsamen Schamanen hinterher.

Wenn ich das Buch in einem Wort beschreiben sollte, dann lautet das Wort: oberhammermäßigmegagenial! Das Buch hat einen so hohen Suchtpotenzial, dass ich es in einem Rutsch verschlungen hätte, wäre die Schule nicht dazwischen gekommen.
Isabella Rameder hat einen wunderschönen Schreibstil. Sie kann die Umgebung wirklich detailliert beschreiben, sodass ich das Gefühl hatte auf einer riesengroßen Wiese zu liegen und zu lesen. Schon ab der ersten Seite wird man in den Bann gezogen.

Am meisten gefiel mir der Schamane, der das Dorf stets mit weisen Sprüchen beschenkt. Das, was er immer sagt hat meine Sicht auf gewisse Dinge verändert, sodass ich jetzt vieles in einem anderen Blickwinkel betrachte!

Das Herz der Geschichte ist das Verschwinden des Mädchens, bei dem - laut der Dorfbewohner – die Geister der ermordeten von Hinterleiding erweckt wurden. Bei den Ermordeten handelt es sich um einen 6-fach Mord, bei dem eine komplette Familie ausgelöscht wurde. Wusstet ihr, dass dieser Mord wirklich stattfand? Ein Teil des Buches basiert nämlich auf einer wahren Begebenheit. (Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, dann verpasst unsere Blogtour nicht!) 
Die Suche nach dem verschwundenen Mädchen war wie ein Nervenkitzel! Irgendwie wurde jeder beschuldigt und niemals kommt man darauf, was die Wahrheit ist!

Fazit

"Herbstmondin" ist ein Buch mit einer nervenaufreibenden Geschichte, die ich nur empfehlen kann!


Ich vergebe 5/5 Punkte ♥




Wenn ihr etwas über die Morde von Hinterleiding und der Realität hinter der Geschichte erfahren wollt, dann verpasst die Blogtour am 28.03. nicht. Da könnt ihr nämlich auch das Päckchen im oberen Bild gewinnen ;)!



http://www.amazon.de/Herbstmondin-Liebesroman-Isabella-Rameder-ebook/dp/B01BM9Z2BY/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1459104496&sr=8-1&keywords=herbstmondin

Meet and Greet - Catherina Blaine ♥



Heute stellt sich die liebe Catherina Blaine vor und erzählt uns etwas zu ihrem Buch "Sommerfinsternis". Ich persönlich kann euch das Buch nur empfehlen, weil es obermega cool ist! Wenn ihr es liest, dann wisst ihr was ich meine! Hier ist die Rezi und Hier ist die Fanfiction, die ich zur Geschichte geschrieben habe. Ach ja und ein Interview mit Catherina Blaine habe ich auch noch ;)

Ich bin: Catherina Blaine, die Autorin von Sommerfinsternis (Carlsen impress).

Was ich sonst so mache: Ich wohne mit meinem Hundchen Elvis in Berlin und bin freie Redakteurin für Stars, Mode und Beauty. 
Ich liebe: Tiere! Natur, nette Menschen, Bücher, Landhäuser, Duftkerzen
Ich möchte: Noch mehr Bücher herausbringen. Und aufs Land ziehen und mit vielen Tieren leben
   

Worum geht es in Sommerfinsternis

Der Klappentext: Plätschernde Brunnen, funkelnde Kronleuchter, rauschende Bälle und Schränke voller Designerkleider. Schon als das amerikanische Kleinstadtmädchen Lily völlig unerwartet ein Kunststipendium angeboten bekommt, kann sie es kaum glauben, aber die Räumlichkeiten der italienischen Accademia D'Aleardi verschlagen ihr geradezu den Atem. Schnell rutscht sie in die It-Clique der akademischen High Society hinein und wird nicht nur von einem, sondern gleich zwei verboten gutaussehenden Jungen hofiert. Doch dann spielt ihr jemand ein uraltes Tagebuch zu, das von der tragischen Geschichte der schönen Natascia erzählt, und plötzlich sieht sie die Gesellschaft um sich herum und sogar ihre eigene Familie in einem ganz anderen Licht…

Wem könnte Sommerfinsternis gefallen?   
Allen, die Glamour und ein wenig schaurig-schönen Grusel mögen! Und alle, die wunderschöne, aber auch geheimnisvolle und böse Protagonisten mögen. Alle, die Italien lieben. Alle, die mal ein paar Stunden in eine glamouröse Traumwelt abtauchen wollen. Ich sage immer, Sommerfinsternis ist ein bisschen wie Gossip Girl meets Vampire Diaries.

Neue Projekte: Ich habe aktuell gleich drei neue Buchideen, aber leider gerade viel zu wenig Zeit zum Schreiben! 1. Das erste spielt auch in Italien, an einer Modeakademie in Rom. Ich habe ja selbst Modedesign studiert, das fließt dort ein. Dort leben ganz schön mysteriöse Wesen ... Aber keine Vampire! 2. In "Kalyna Park" geht es um einen schaurig-schönen alten Vergnügungspark, der ebenfalls voller faszinierender und schauriger Bewohner ist ... Auch keine Vampire! Und 3. wird eine It Girl-Story mit Fantasy-Elementen, die in New York spielen wird. Ich habe also jede Menge zu tun :D Und falls impress noch eine Fortsetzung wollen solte, natürlich Teil 2 von Sommerfinsternis. Und hier könnte ihr meine Halloweengeschichte gratis lesen:




20. März 2016

Meet and Greet - Claudia Rehm ♥



 
 Wenn ich keine Autorin, sondern eine Romanfigur wäre…

....wäre ich wohl eher ein Junge als ein Mädchen (ich bin mit zwei Brüdern aufgewachsen und kann mit Fußball und bequemen Schuhen weit mehr anfangen als mit Lippenstift und Stilettos).

...würde ich meine Freizeit damit verbringen Parsel zu lernen. Ich mag Fremdsprachen und bin von Russisch bis zu Japanisch noch vor kaum einer zurückgeschreckt. Da ich das Vergnügen hatte, letztes Jahr Vorlesungen bei jenem Professor zu besuchen, der Parsel für die Harry Potter-Filme tatsächlich umgesetzt hat, sollte das auch kein Problem sein, oder?

...würden die anderen Protagonisten mich als fleißige, Schokolade verschlingende Streberin die gerne am Herd steht bezeichnen.

....wäre ich auf alle Fälle eine Gestaltwandlerin - ganz einfach weil ich die so unendlich spannend finde. Deshalb schreibe ich mit „Die Nacht der Tausend Farben“ wohl auch gerade an einer ganzen Trilogie über Gestaltwandler, die mich manchmal so mitreißt, dass ich mich zwingen muss vom Computer wegzugehen, um zwischendurch ein paar Stunden Schlaf zu kriegen.

...könnte ich ohne ein Notizbuch kein Abenteuer bestreiten, weil mir immer und überall Ideen für neue Geschichten kommen. Worte zu Geschichten zusammenzubauen und ihnen mit Fantasie leben einzuhauchen war schon immer meine Leidenschaft, und ich würde wohl nicht aufhören meine Ideen zu Papier zu bringen, selbst wenn die Menschheit sich nur noch telepathisch unterhalten würde.

...würde ich nach dem Motto „Wenn das Leben dir Zitronen anbietet, frag nach Salz und Tequila und ruf mich an!“ leben. Ich bin eine unverbesserliche Optimistin und bin der festen Überzeugung, dass selbst aus der schlimmsten, schlechtesten Erfahrung etwas Gutes werden kann.

.... wäre mein Name Claudia Rehm, genau so, wie er auf meiner Geburtsurkunde steht. Ich verwende kein Pseudonym, da ich es als Indie-Autor wichtig finde, mit meinem richtigen Namen für meine Bücher einzustehen. Ohne einen professionellen Verlag im Hintergrund ist mein Name wohl die beste Qualitätsgarantie, die ich meinen Lesern geben kann. Wenn ich mit einem Buch nicht zufrieden genug wäre, um meinen eigenen Namen draufzuschreiben, würde ich es auch nicht veröffentlichen.

  Die Nacht der Tausend Farben soll das wahre Wesen junger Formwandler zum Vorschein bringen. Doch was, wenn die feierliche Wandlungszeremonie eine gefürchtete Fähigkeit offenbart, die eine Gefahr für andere Magier ist?

Der sechzehnjährigen Emma widerfährt in ihrer lange herbeigesehnten Nacht der Tausend Farben genau dieses Schicksal. Die weißen Magier beschließen sie zu töten und in ihrer Not nimmt Emma die Hilfe eines charismatischen, schwarzen Magiers namens Harris an, der ihr auf der schwarzen Seite der magischen Künste Schutz verspricht. Doch sie muss sehr schnell feststellen, dass sie dort alles andere als sicher ist und auch an Harris nicht alles so ist, wie es auf den ersten Blick scheint.

Als Harris Fassade zu bröckeln beginnt muss Emma sich entscheiden, auf welcher Seite der Magie sie nun tatsächlich stehen will: Auf der Seite der 
weißen Magie, wo man sie fürchtet und ihr nach dem Leben trachtet, oder auf der Seite der schwarzen Magie, wo Emma sich plötzlich mit einer noch viel größeren Gefahr konfrontiert sieht als der getötet zu werden.

Liebe Claudia, vielen Dank für deine Vorstellung! Meine Wunschliste ist jetzt um ein Buch reicher geworden :D


13. März 2016

Rezension zu "Für immer Hollyhill" ~ Alexandra Pilz


AutorIn: Alexandra Pilz 
Seitenzahl: 365
Erscheinungsdatum: 29.02.16
Verlag: heyne fliegt
ISBN: 978-3-453-27028-2
Preis: 16,99€

Inhalt

Zwei Mal schon hat Emily mit dem englischen Dorf Hollyhill Abenteuer in anderen Zeiten erlebt. Doch jetzt ist sie schweren Herzens nach Hause zurückgekehrt, wild entschlossen, ihre große Liebe Matt zu vergessen und einfach ein ganz normales Leben zu führen. Ein Leben mit ihrer Oma und ihrer besten Freundin Fee. Aber wo steckt die eigentlich? Sie wird doch nicht …? Doch, Fee ist kurzerhand in den Flieger gestiegen und hat Hollyhill gefunden. Und noch während sich Fee in den umwerfend charmanten Cullum verguckt, reist der Ort in die wilden Zwanzigerjahre. Emily muss hinterher! Denn dort lauert große Gefahr: Matt ist dabei, eine riesige Dummheit zu begehen. Nicht nur sein Schicksal, sondern das von ganz Hollyhill steht auf dem Spiel. Kann Emily das Dorf und den Jungen retten, den sie über alles liebt?

Meinung

Endlich geht die Hollyhill-Reihe weiter! Teil 3 hat ja soooo lange auf sich warten lassen!
Aber Gott sei Dank geht die Zeitreise jetzt weiter!

Für die, die die Hollyhill-Reihe noch nicht kennen: Hollyhill ist ein Dorf, das durch die Zeit reisen kann. Als Emily in München ihr Abschluss macht, gibt ihr ihre Oma ein Brief von ihrer verstorbenen Mutter, den sie ihr hinterlassen hat. In diesem Brief erzählt ihr ihre Mutter über Hollyhill und dass es das Dorf ist, in dem sie groß geworden ist. Außerdem bittet sie Emily nach England zu reisen und, um Hollyhill zu besuchen. Also macht sich Emily auf den Weg nach England zu einem Dorf, das auf keiner Karte abgebildet ist. Als sie in Hollyhill ankommt wird sie in eine Zeitreise mitgezogen, die sehr gefährlich enden kann.

In Band 3 reist Emily zurück nach München zu ihrer Oma und ihrer besten Freundin Fee. Nur Fee ist nach England gereist, um Emily zu suchen. Während Fee sich in Cullum verguckt, reist das Dorf in die zwanziger Jahre, wo eine Gefahr lauert bei dem das Schicksal des ganzen Dorfes auf dem Spiel steht.

Was ich über den Schreibstil sagen kann ist, dass ich ab der ersten Seite gefesselt war und ich einfach nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Es gibt viel zu lachen, aber es gibt auch Stellen an denen die eine oder andere Träne aus meinem Augenwinkel gekullert ist.

Die Geschichte ist ab der ersten Seite fesselnd und bis zur letzten Seite spannend. Und die Prise Romanze ist wie das Tüpfelchen auf dem "i".

Ich bin echt froh, dass es Cullum gibt. Dieser Kerl hat mein Herz geraubt. Er ist unverschämt, sarkastisch, witzig und so süß! Ich liebe solche Kerle! Und vor allem hatte ich Spaß beim lesen, weil Cullum mit seiner sarkastischen Art alles aufgelockert hat.

Fazit

Für immer Hollyhill ist der perfekte Abschluss dieser wundervollen Reihe. Es stimmt mich traurig, dass es schon vorbei ist!

Ich vergebe 5/5 Punkte ♥







Meet and Greet - Christina Bartel ♥




Ich bin Christina Bartel, 31 Jahre jung und lebe mit meinem Freund und zwei süßen Katern in Berlin. Neben meinem normalen Beruf habe ich einen Liebes-/Schicksalsroman mit dem Titel "Sie träumte von Liebe" geschrieben. In diesem Roman steckt mein ganzes Herzblut und hat mich einige Tränchen beim Schreiben gekostet. Er handelt von der jungen Joan, die in ihrem Leben einige Schicksalsschläge erleidet, aber immer wieder aufsteht und sich weiter durchs Leben kämpft. Mein Anlass zum Schreiben war aber leider kein schöner... Mein lieber Opa starb leider viel zu früh und da ich als Jugendliche mit seinem plötzlichen Tod nicht zurecht kam, habe ich mich oft in meine Traumwelt zurückgezogen. Die Idee zur Geschichte ist mir anfangs im Halbschlaf eingefallen und auch dort wurde sie geschliffen. Irgendwann habe ich dann Zettel und Stift genommen, um mir Notizen zu machen. Später habe ich mir die uralte Schreibmaschine meiner Großeltern ausgeliehen und die komplette Geschichte aufgeschrieben (die Schreibmaschine halte ich heute noch in Ehren, meine Oma hat sie mir geschenkt). Von diesem ersten Gekrakel bis zur Veröffentlichung sind 10 Jahre und viele, viele Überarbeitungen erfolgt. Dabei entstanden ist mein Roman "Sie träumte von Liebe".

Vielleicht habe ich nun euer Interesse geweckt. Ich freue mich über eure Besuche auf meiner Autorenseite sowie der Buchseite, wo ihr vieles über mich und meinen Roman erfahrt. Außerdem gibt es dort viele Rezensionen, Leseproben, Gewinnspiele etc. Bei Interesse an einem signierten Exemplar dürft ihr mich sehr gerne jederzeit anschreiben.
Herzliche Grüße, eure Christina


Liebe Christina, vielen Dank für deine Vorstellung! Ich bin wirklich neugierig auf deine Geschichte geworden! 


Hier könnt ihr die Facebook Seite der Autorin besuchen: https://www.facebook.com/Christina-Bartel-Autorin-439796672705107/?__mref=message_bubble




12. März 2016

Gewinnerbekanntgabe "Blogtour - Just another try"


Hallo ihr Lieben,
zu allererst möchte ich mich herzlich für eure zahlreiche Teilnahme bedanken! Ich habe mich über jeden eurer Kommentare gefreut! Hier nun die Gewinner:
Daniela Schiebeck 
Kerstin P.
Bookish Neverland

ihr bekommt jeweils ein Print + signierte Autogrammkarte zugeschickt.
Herzlichen Glückwunsch! ♥
Bitte schickt eure Adresse bis 15.03.2016 an diese Adresse:
contact@spreadandread.de

Gewinne, die bis dahin nicht eingelöst werden, werden neu verlost.



7. März 2016

Blogtour "Just another try" Tag 1: Buchvorstellung ♥


Willkommen zu Tag 1 der Blogtour zu "Just another try"!  

Heute stelle ich euch das Buch „Just another try“ etwas anders vor, indem ich Fragen zum Buch beantworte. Danke Sabrina für die coole Idee. (Hier gehts zur Rezension)

Ich habe mir meine Freundin geschnappt und ihr gesagt, dass sie mir Fragen über das Buch stellen soll, die sie interessieren könnten. Also hier unsere Unterhaltung:

- Okay, na los! Stell mir Fragen.

Boah, Zeina. Beruhige dich mal, ich muss nachdenken.

-Okay, ist ja gut. Denk nach!

~ Eine gefühlte Ewigkeit später ~

Okay also. Erste Frage:
Um was geht’s in diesem Buch?

-Es geht um Amanda, die von ihrem Freund misshandelt wird und wegen ihm in eine Messerstecherei gerät, wo sie verletzt wird. Im Krankenhaus trifft sie auf Dr. Smith, der ihre düstere Welt erleuchtet.

Wenn du von Misshandlung redest, heißt das, dass das Buch brutal ist?

-Brutal nicht, nein. Aber die Vergewaltigungsszene wird einigermaßen detailliert beschrieben Schreibstil. Diese Szene ist wirklich schrecklich, weil man beim Lesen vom Schreibstil gefesselt ist und man so in Amandas Lage versetzt ist und man bemerkt, dass sie wirklich hilflos ist und keine andere Wahl hat, als zu warten, bis er fertig ist.

Aber das meiste handelt eher darum, dass Amanda einen Neuanfang hat und sie auf dem Weg der Besserung zu begleiten ist wirklich schön.

Was ist mit Liebe? Gibt es jemanden, dem sie nach all den Geschehnissen vertraut?

-Sie lernt Dr. Smith kennen. Er heißt Mark und kümmert sich um Amanda, die sich Hals über Kopf in ihn verliebt. Er verliebt sich auch in sie, aber Mark hat ebenfalls eine Vergangenheit, die ihnen manchmal im Weg steht. Aber trotzdem vertraut sie Mark, weil er ihr das Gefühl von Sicherheit gibt.

Gibt es irgendwelche Nebenfiguren, die dir gefallen?

-Ja natürlich! Das ist ganz klar Amandas Granny. Amandas Granny nimmt kein Blatt vor ihren Mund. Sie lässt ihren Gedanken einfach freien Lauf. Ein kurzes Beispiel: Amanda und Granny stehen in der Wohnung von Marc, wo es ein riesen Panoramafenster gibt, das die gesamte Stadt zeigt. Dann sagt Granny zu Amada, dass sie sich gerade vorstellt, wie Amanda und Marc vor diesem Fenster Kinder zeugen :D.

Also fehlt dem Buch auch keineswegs an Humor?

-Nein, ganz und gar nicht. Granny sorgt dafür, dass man sich auch genug amüsiert.

Gibt es etwas, das dich an den Charakteren gestört hat?

-Nicht wirklich gestört, aber mich hat das einfach verwundert, dass die schon um 6 oder 7 Uhr auf den Beinen sind. Ich nehme mir jede Sekunde Schlaf, die ich kriegen kann.

(flüstert) Du bist halt ein Morgenmuffel

-Schönen Dank auch!

Gibt es etwas, was dich am Buch gestört hat?

-Ich fand einfach, dass die Kapitel zu lang waren :D

Ok gut. Mir fällt nichts mehr ein, also viel Spaß beim Bloggen. Ich nehme mir das Buch mit ja? Du hast mich neugierig gemacht. *grins*

Ich hoffe natürlich, dass ich euch mit dieser etwas anderen Vorstellung auf „Just another try“ neugierig machen konnte. Wenn ja, dann müsst ihr unbedingt weiter lesen, denn es gibt etwas tolles zu gewinnen.

Und zwar das Buch „Just another try“ + eine signierte Postkarte!


Alles was ihr tun solltet, ist die folgende Frage zu beantworten:

Wenn du eine Frage hättest stellen dürfen, welche wäre es gewesen?
 
Hier geht’s mit unserer Blogtour weiter:
 8.3. Eifersucht Nadja → http://bookwormdreamers.blogspot.de/2016/03/nadja-eifersucht-blogtour-just-another.html


10.3 Autoreninterview Lara →  http://lissianna-schreibt.jimdo.com/blogaktionen-blogtouren/

11.3. Seattle Charleen → http://charleenstraumbibliothek.blogspot.de/2016/03/blogtour-kathi-b-just-another-try.html

12.3. Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs.


Teilnahmebedingungen fürs Gewinnspiel:
1. Teilnahme ab 18 Jahren oder mit schriftlicher Einverständniserklärung
der Eltern
2. Versand der Gewinne erfolgt ausschließlich nach Deutschland,
Österreich und die Schweiz.
3. Für den Postweg wird keine Haftung übernommen.
4. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barauszahlung der Gewinne
möglich.
5. Der/Die Gewinner sind im Falle eines Gewinns mit namentlicher Nennung auf den Seiten und Facebookseiten der teilnehmenden Blogs, des Verlags/Autors und der Agentur Spread and Read einverstanden.