19. Juni 2016

Meet and Greet - Christina M. Fischer ♥


Ich heiße Christina Fischer und lebe mit meiner Familie in Main Spessart. Da ich den Traum hatte Modedesignerin zu werden, erlernte ich den Beruf einer Damenschneiderin. Modedesignerin bin ich nicht geworden, denn ich entdeckte sehr früh meine Liebe zu Büchern. Mit vierzehn fing ich an zu schreiben, entwarf aber nebenbei immer noch einige Kleiderdesigns. Ab und an verbrachte ich Stunden mit dem malen, dann wieder Stunden mit dem schreiben. Da beide „Hobbys“ sehr zeitaufwendig waren, stellte ich mich selbst vor die Entscheidung und entschied mich schließlich für das Schreiben. Ich schreibe seit zweiundzwanzig Jahren und das immer noch mit Begeisterung. Mit High Fantasy fing ich an, aber in den letzten Jahren widme ich mich vermehrt dem Genre Urban Fantasy. Geschichten, die in unserer Welt und zu unserer Zeit spielen, und phantastische Elemente und andere Welten beinhalten.

Es würde zu viel dauern alle Projekte zu erwähnen, die ich in diesen vielen Jahren geschrieben habe, also widme ich mich der Geschichte, die erst kürzlich veröffentlicht wurde.

April 2016 erschien der erste Teil meiner Vampirreihe „Dash – Fesseln des Blutes“ als E-book.
Mit dem Schreiben von „Dash – Fesseln des Blutes“ begann ich Januar 2010. Ich lud es regelmäßig auf bookrix hoch und es erfreute sich großer Beliebtheit. Die letzten Kapitel beendete ich 2012.

In „Dash – Fesseln des Blutes“ geht es um den gerissenen Jäger Nathan, der den alten Vampir
Mordred in eine Falle lockt und ihn tötet. Um Nathan aufzuhalten und den Tod ihres Hauptmannes zu rächen, bringen die Vampire Nathans Schwester in ihre Gewalt. Was sie nicht wissen, Nat befindet sich seit acht Jahren auf der Flucht vor ihrem Bruder und findet nichts entsetzlicher, als den Gedanken wieder bei ihm zu sein. Außerdem fühlt sie sich zu Dash, Mordreds Nachfolger, hingezogen, muss jedoch jede Sekunde darauf achten, was sie von sich gibt.
Das hört sich jetzt locker und romantisch an, aber die Geschichte hat es in sich. Sie ist keine leichte Kost, die Charaktere haben Narben, die tief in ihre Seele reichen. 

Neben „Dash – Fesseln des Blutes“ und „Dämonenbraut“ wurden in den Jahren 2010-2014  außerdem „Cherub“ und „Falk“ von mir geschrieben. 
Die Überarbeitung von „Cherub“ wird noch etwas andauern, aber bei „Falk“ muss die Geschichte nur noch zur Endkorrektur ran. 
Im Moment schreibe ich an einer neuen Hexen-Geschichte und am Nachfolgeband zu „Dash“, wobei man den ersten Teil problemlos für sich lesen kann.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen