17. Januar 2016

Fanfiction zu Catherina Blaine's "Sommerfinsternis"

Wer das Buch "Sommerfinsternis" kennt, weiß sicherlich, dass zwei Jungs in Lilys Leben treten. Sicher gibt es einige, die sich in Raphael verliebt haben und ganz sicher gibt es einige, die sich in Ash verliebt haben. Obwohl Raphael ein romantischer Gentleman ist, stehe ich eher auf Bad Boys, weshalb ich mich auch Hals über Kopf in Ash verliebt habe. Und weil ich gerne hätte, dass Lily und Ash zusammen sind, dachte ich mir, ich schreibe mein eigenes Ende für das Buch mit der Person, mit der Lily meiner Meinung nach zusammen sein sollte. Wer noch unschlüssig ist, ob er das Buch kaufen sollte, kann hier meine Rezension lesen!  
Und hier geht es zu meinem Interview mit der Autorin!  

Meine Fanfiction:
> Ich habe die Menschen, die sich getrennt haben, weil sie sich nicht mehr lieben nie verstanden. Wie kann es sein, dass all die wunderschönen Gefühle, die man für eine besondere Person hatte, plötzlich verschwinden?
Jetzt weiß ich, dass das geht. Und ich weiß auch, dass die Gefühle nie endgültig verschwinden. Man liebt die Person nach wie vor aus ganzem Herzen, aber die Gefühle sind nicht stark genug um sein Leben mit dieser Person zu verbringen.
Raphael und ich waren drei Jahre lang zusammen. Jeder Tag, den ich mit ihm verbracht habe, ist besonders. Aber es ist schwer sich auf eine Person zu konzentrieren, wenn man andauernd an jemand anderes denken muss.
Ich habe Raphael immer geliebt und ich werde ihn immer lieben, aber ich habe mein Herz an jemand anderes verloren.
Ich erinnere mich an Raphaels traurigen Blick, als ich ihm meine Gefühle gebeichtet habe, aber er hat mich verstanden. Ich erinnere  mich noch an seine Worte, die mir immer wieder einen Stich im Herzen bereiten: "Ich verurteile dich nicht Lily. Das ist nämlich nicht fair. Ich kann dich nicht zwingen so für mich zu fühlen, wie für ihn. Ich möchte dich nicht anflehen bei mir zu bleiben, weil ich nicht dafür verantwortlich sein will, dass du dein Leben mit jemand verbringst, den du nur als Freund liebst. Dafür bedeutest du mir viel zu viel."
Meine Gefühle für Raphael sind nach wie vor da, aber wir verstehen uns jetzt als Freunde viel besser und darüber bin ich so erleichtert. Ich will ihn nicht verlieren.
Ich stehe auf dem großen Balkon meines Zimmers und schaue zu, wie die Sonne im Wasser verschwindet. Die leichte Sommerbrise pustet mir einige Haarstränen ins Gesicht. Bevor ich sie weg streichen kann, steht Ash neben mir um sie mir sanft hinter die Ohren zu streichen. Er lächelt mich liebevoll an, die Zuneigung in seinen Augen macht mich schwach.
Sanft nimmt er mein Gesicht zwischen seine Hände und fährt mit seinen Daumen über meine Unterlippe. Ich strecke ihm mein Gesicht zu, damit er mich endlich küsst, aber er lacht nur leise in sich hinein und nimmt meine Hände. "Was soll das?", frage ich schmollend. Ash schaut mir tief in die Augen. "Weißt du eigentlich, wie sehr ich dich liebe?", murmelt er. Diese Worte verursachen in mir ein Feuerwerk der Gefühle. Wieder recke ich meinen Hals und strecke ihm fordernd meine Lippen zu. Er knabbert neckend an meiner Unterlippe. Ich halte das nicht mehr lange aus, also packe ich ihn am Hemdkragen und ziehe ihn so weit zu mir runter, bis sich unsere Lippen aufeinander befinden.
Seine Lippen sind weich und warm und sie schmecken nach Schokolade. Ash schmeckt immer nach Schokolade.
Unser Kuss wird intensiver, fordernder und ich kann nichts anderes tun, als mich in diesem Kuss zu verlieren. ♥
-
Wer Verbesserungsvorschläge oder Kritik hat, kann mir gerne einen Kommentar hinterlassen. Ich freue mich über jeden eurer Kommentare!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen