30. Dezember 2015

Rezension zu "Foreplay - Vorspiel zum Glück" ~ Sophie Jordan


Autor/in: Sophie Jordan
Seitenzahl: 304
Erscheinungsdatum: 10.04.2015
Verlag: Mira Taschenbuch
ISBN: 978-3-95649-172-6
Preis: 9,99,-

Inhalt

Die 19-jährige Pepper ist seit Ewigkeiten in den Bruder ihrer besten Freundin verliebt. Sie weiß einfach, dass er ihr Mr. Right ist. Aber wie soll man jemanden verführen, der einen als kleine Schwester betrachtet, wenn man noch nie im Leben gedatet und nur ein einziges Mal geküsst hat? Ihre Mitbewohnerinnen empfehlen ihr, mit dem atemberaubenden attraktiven Barkeeper Reece zu üben. Tatsächlich genießt Pepper einige äußerst inspirierende Lektionen in Sachen Lust, doch als sie merkt, dass Reece gar nicht der Aufreißer ist, für den sie ihn gehalten hat, stürzt sie in einen Wirbel widerstreitender Gefühle ...

Meinung

In diesem Buch geht es um Pepper, die seit sie 13 Jahre alt ist in Hunter, den Bruder ihrer besten Freundin verliebt ist. Eines Tages erfährt sie, dass Hunter endlich Single ist und versucht alles, damit er sie endlich bemerkt. Und weil sie noch Jungfrau ist, lässt sie sich schließlich auf eine heiße Affäre mit dem heißen Barkeeper Recce ein, der ihr alles in Sachen Vorspiel beibringen soll. Doch nach einigen heißen Nächten bemerkt sie, dass Reece doch nicht der Aufreißer ist, für den sie ihn gehalten hat.

Foreplay ist ein verdammt heißes Buch. Nicht nur die Geschichte, sondern auch der heiße Barkeeper haben es mir echt angetan. Der Schreibstil der Autorin versetzt einen in die Personen hinein und lässt dich jedes Gefühl miterleben. Auch die heißen Küsse mit Reece. Die heiße Affäre zwischen Reece und Pepper macht jeden neidisch, aber sobald man denkt, dass aus ihnen etwas wird, denkt Pepper zu viel nach und bricht alles ab, weil sie anscheinend Hunter liebt. Sie hat Wunschvorstellungen von einer perfekten Beziehung mit Hunter und dadurch bemerkt sie nicht, dass der Mann mit dem sie eine perfekte Beziehung haben kann schon bei ihr ist. Dadurch verzweifelt man fast beim lesen und man hat keinen Spaß mehr überhaupt weiter zu lesen. Außerdem zieht sich die Geschichte in die Länge und das Happy End kommt auf den letzten Drücker. Das hat mir überhaupt nicht gefallen. Im Buch kommt Erotik vor. Die Szenen werden detalliert beschrieben, was dazu führt, das einem das ein oder andere 'Oh' entweicht. 

Pepper als Hauptperson gefiel mir überhaupt nicht. Immer wenn sie eine Entscheidung treffen sollte, dachte sie zu viel nach und entschied sich anders, als sie eigentlich wollte. Das langweilte mich beim lesen und das machte Pepper in meinen Augen weniger sympatisch. Reece dagegen ist ein richtiger Gentleman. Ich habe gegen ihn überhaupt nichts einzuwenden und er kommt auf jeden Fall auf die Liste der Top - Book - Boyfriends. Hunter dagegen war, wie sagt man so schön? Wie ein lästiger Kaugummi an der Schuhsohle. Ich konnte ihn einfach nicht ausstehen.

Fazit

Foreplay - Vorspiel zum Glück ist ein Buch, das man zwischendurch durchaus lesen kann, was sich aber sehr in die Länge zieht wodurch man keine Lust mehr am lesen hat.

Ich vergebe 3/5 Punkte

Bild Quelle und weitere Infos findet ihr hier: Mira Taschenbuch
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!








18. Dezember 2015

Rezension zu "Black Blade - Das eisige Feuer der Magie" ~ Jennifer Estep [Mein drittes Highlight im Jahr 2015 ♥]


Autor/in: Jennifer Estep
Seitenzahl: 353
Erscheinungsdatum: 05.10.2015
Verlag: Piper Verlag
ISBN: 978-3-492-70328-4
Preis: 14,99,-

Inhalt

Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.

Meinung

Lila ist eine flinke Diebin, die von Aufträgen lebt, die ihr ihr Freund Mo besorgt. Obwohl sie manchmal gefühllos und verschlossen erscheint, hat sie ein gutes Herz, was sie in Schwierigkeiten bringt, als sie Devon begegnet. Devon Sinclair ist der Sohn von Claudia Sinclair, die zweitmächtigste Frau in Cloudburst Falls. Vor ihren Augen wird er angegriffen und fast entführt, aber sie kann noch rechtzeitig einschreiten. Ab diesem Moment folgt ein Problem dem anderen. 

Leider habe ich viel negatives über dieses Buch gehört, wie: das Buch konnte mich gar nicht fesseln oder mir hat es einfach nicht gefallen, aber ich habe mich verliebt, obwohl ich nicht mal mit der Hälfte durch war. Das ist wohl wahre Liebe! ♥ Schon nach den ersten zehn Kapiteln war Black Blade mein Highlight im Jahr 2015!!

Das Cover ist schlicht. Die Grünen Blätter und die Umrisse eines Gesichts auf weißem Hintergrund haben einen gewissen mysteriösen Reiz.

Der Schreibstil ist echt fesselnd. Ich konnte das Buch nach den ersten Seiten nicht mehr aus der Hand legen. Jennifer Estep kann sehr detalliert erzählen und einige schmerzhafte Szenen sind so gut beschrieben, dass ich einen gewissen Schmerz verspürt habe. Leider war das Buch viel zu schnell zu Ende. 

Was in der Geschichte vorkommt wusste ich nicht. Der Klappentext hat nämlich nichts verraten und somit fing ich ahnungslos an zu lesen um später geflasht das Buch zu zuschlagen. Und während ich so vertieft in Black Blade war, ist mir nicht aufgefallen, dass sich im Buchrücken Leserillen gebildet haben :(. 
Ich glaube das ist einfach ein Zeichen dafür, dass mich das Buch komplett in seine Geschichte entführt hat. 
Die Charaktere sind alle perfekt gelungen. Sowohl die guten als auch die schlechten Charaktere strahlen eine gewisse Macht aus, bei der ich auch irgendwie Respekt verspürt habe. Lila hat mir mit ihrer spitzen Zunge am meisten gefallen. Manchmal gerät sie durch ihre spitze Zunge in Schwierigkeiten und manchmal rettet sie ihr das Leben. Sie nimmt niemanden ernst und lebt ihr Leben wie ihr es gefällt. Mir gefällt es, dass obwohl sie oft den Eindruck vermittelt niemanden zu mögen, ihr der Wohl der Anderen sehr am Herzen liegt. 

Fazit

Black Blade hat es geschafft mein drittes Highlight im Jahr 2015 zu werden, obwohl ich noch nicht mal zur Hälfte damit durch war und meiner Meinung nach war das Buch zu schnell zu Ende!! Ich kann es kaum erwarten die anderen Teile zu lesen!!

Ich vergebe 5/5 Punkte ♥

Bild Quelle und weitere Infos findet ihr hier: Piper Verlag


16. Dezember 2015

Rezension zu "Teamwechsel - Grover Beach Team 1" ~ Anna Katmore


Autor/in: Anna Katmore
Seitenzahl: 266
Erscheinungsdatum: 22.12.2013
Verlag: -
ISBN: 9781494767907
Preis: -

Inhalt

Ryan Hunters Partys waren legendär. Und endlich bekam sie eine Einladung… 

Aufgeregt erwartet Liza Matthews die Rückkehr ihres besten Freundes, Tony, aus dem Fußballtrainingslager. Doch als es endlich so weit ist, hat ihr Jugendschwarm plötzlich nur noch Augen für dieses andere Mädchen aus seinem Team. Fest entschlossen, Tony zurückzuerobern, trifft Liza eine ungewöhnliche Entscheidung. Ohne die geringste Ahnung von Fußball nimmt sie an den spätsommerlichen Qualifikationen für die neue Schulmannschaft teil… und wird zu ihrer Überraschung tatsächlich aufgenommen. 

Doch nicht nur das. Als neues Mitglied ist sie natürlich auch zur Aftermatch-Party eingeladen, wo die Anwesenheit von Tonys neuer Flamme nicht ihr einziges Problem ist. Am folgenden Morgen wacht sie in einem Zimmer auf, das sie noch nie gesehen hat, und obendrein hat der Mannschaftskapitän seine Arme um sie geschlungen. Der heißeste Junge der Schule … Ryan Hunter. 

Meinung

Eine Kindergarten Freundschaft zwischen Mädchen und Jungen ist natürlich super süß, bis sich die Hormone einmischen. Liza ist unsterblich in ihren besten Freund verliebt und wartet nur darauf, dass er sie endlich küsst. Thony hat jedoch nur Augen für eine Andere. Und Hunter lässt gegen ihren Willen ihr Herz höher schlagen. 

Ich habe das Buch förmlich verschlungen. In weniger als zwei Stunden war ich fertig, worüber ich leider enttäuscht war, denn ich hätte gerne mehr über Liza und Hunter gelesen!
Beim lesen dachte ich, dass das eine langweilige Lovestory sein wird, jedoch wurde ich positiv überrascht.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Anna Katmore hat einen flüssigen Schreibstil. Ich war schon von Anfang an in der Geschichte gefangen und war überrascht und enttäuscht zugleich, dass ich so schnell durch war.

Man hat Spaß die Geschichte zu lesen. Es kommen oft lustige und auch romantische Szenen vor. Keine Sorge: von Fußball ist nur selten die Rede ;)
Eigentlich ist die Geschichte vorhersehbar, trotzdem habe ich sie sehr genossen. 

Die Charaktere sind sympatisch, witzig und emotional. Man muss einfach alle in sein Herz schließen. Vor allem Liza. Ich konnte all ihre Gefühle und Gedanken komplett nachvollziehen. Ich hatte das Gefühl mittendrin zu sein statt nur ein Zuschauer und das verbindet einen mit der Geschichte. Dazu kommt noch eine romantische Geschichte und das ergibt eine herrliche Lovestory!

Fazit

Ich kann euch Teamwechsel wärmstens empfehlen. Die Geschichte und auch Ryan Hunter werden euer Herz sicher höher schlagen lassen!

Ich vergebe 5/5 Punkte ♥
Bild Quelle und weitere Infos findet ihr hier: Amazon


11. Dezember 2015

Rezension zu "Arya & Finn - Im Sonnenlicht" ~ Lisa Rosenbecker




Autor/in: Lisa Rosenbecker 
Seitenzahl: 330
Erscheinungsdatum: 12.10.2015
Verlag: Drachenmond Verlag 
ISBN: 978-3-7380-4281-8
Preis: 14,90,-

Inhalt

Arya hat ihre Zukunft als Leibwächterin klar vor Augen: Sie will ihrer Freundin Elena um jeden Preis zur Seite stehen. Schon seit vielen Jahren bereitet sie sich darauf vor und nimmt sogar ihre verhasste Gabe in Kauf, die ein gut behütetes Geheimnis ist. Ebenso wie Elenas wahre Herkunft. Aus diesem Grund lässt sich Arya auf eine Reise ein, bei der sie nicht nur mit ihrer Vergangenheit, sondern auch mit der Zukunft konfrontiert wird. Denn ihr Reisegefährte Finn weckt unbekannte Gefühle in ihr. Doch während Arya versucht auf ihr Herz zu hören, kristallisiert sich eine Bedrohung für das gesamte Königreich heraus, der sich die Gefährten am Ende gemeinsam stellen müssen.

Meinung

Arya & Finn ist ein wundervoller Roman! Ich war schon ab der ersten Seite gefesselt und begeisterst! Lisa Rosenbecker hat mich in die Geschichte von Arya und Finn gezigen, von der ich mich nur widerwillig getrennt habe. 
Ihr flüssiger und humorvoller Schreibstil hatte mich schon ab der ersten Seite gefesselt. Ich musste oft lachen oder auch kichern, weshalb ich in der Straßenbahn auch oft komische blicke zugeworfen bekommen habe :D. 
Das Cover ist an sich wunderschön und wenn man das Buch dann liest, versteht man was es mit diesem Baum und diesen zwei Personen darunter zu tun hat. 
Der Inhalt ist begeisternd. Lisa Rosenbecker hat Charaktere erschaffen, bei denen ich mir ernsthaft gewünscht habe, dass sie meine Freunde wären. Ich liebe jeden einzelnen von ihnen auf eine ganz spezielle Art und Weise. Die Geschichte hat mir sehr gefallen. Die Themen Loyalität und Freundschaft spielen eine sehr große Rolle, was mir sehr gefallen hat. 
Vor allem die Kapitel von einem gewissen ER und das Geheimnis über Aryas Gabe haben mein Herz zum Rasen gebracht und haben mich immer weiter "motiviert" weiter zu lesen.
Und weil sie immer und jeder Situation Tee getrunken haben, habe ich mir beim Lesen auch oft eine Tasse Tee gegönnt. Das ist echt beruhigend :).
Aryas und Finns Beziehung hat mich sehr zu Tränen gerührt. Was mir aber gefehlt hat sind die Gefühle und Gedanken wie sich sich verliebt haben.
Am liebsten habe ich Bero und Ilias. In Bero habe ich eine großen, gutherzigen Bruder gesehen und in Ilias eine kleinen sieben Jährigen, sehr schlauen und knuffigen Streuner.Was mir auch echt gefallen hat ist, dass ganz oft lustige Szenen vorgekommen sind. Mir gefällt es immer wenn, egal um was das Buch ist, lustige Stellen vorkommen ganz einfach, weil es mehr Lust zum lesen macht.

Fazit

Arya und Finn ist ein sehr schöner Fantasy Roman, bei dem mir vor allem die Charaktere sehr am Herzen liegen und das ich euch herzlich empfehle. Vor allem freue ich auf die Fortsetzung aus Ilias Sicht im Herbst 2016! Danke an Lisa Rosenbecker für das zugesandte eBook!

Ich vergebe 4/5 Punkte ♥
Bild Quelle und weitere Infos findet ihr hier: Drachenmond Verlag
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!