11. Oktober 2015

Rezension zu "Syrenka-Fluch der Tiefe" ~ Elizabeth Fama


Autor/in: Elizabeth Fama
Seitenzahl: 361
Erscheinungsdatum: 05.07.2012
Verlag: Ars Edition
ISBN: 978-3-7606-87903
Preis: 16,90,-

Inhalt

Sie sind wunderschön, sie leben ewig und sie lieben nicht – eigentlich 1872: Die schöne Sirene Syrenka verliebt sich in den jungen Naturwissenschaftlicher Ezra und folgt ihm an Land. Doch diese Entscheidung, aus Liebe getroffen, zieht ungeahnte und tödliche Konsequenzen nach sich. 140 Jahre später trifft die 17jährige Halbwaise Hester am Strand einen mysteriösen Fremden und fühlt sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Je näher sie ihm jedoch kommt, desto mehr traurige Geheimnisse ihrer Familie werden ans Land gespült. Ist etwa ein Fluch schuld daran, dass jede Frau ihrer Familie drei Tage nach der Geburt ihrer ersten Tochter stirbt? Die Antworten warten auf dem Friedhof, der Krypta und auf dem Grund des Meeres auf das junge Mädchen. Dunkle Mächte lassen jedoch nichts unversucht, um Hesters Verbindung zu Syrenka und der furchtbaren Tragödie, die vor so vielen Jahren geschah, im Dunkel der Tiefe verborgen zu halten.

Meinung

Dieses Buch ist soo toll! Die Autorin hat so einen tollen Schreibstil, dass es unmöglich ist, nicht das zu erleben, was die Personen durchmachen. Sowohl die Idee, als auch die super tolle Geschichte ist atemberaubend. Beim Ende habe ich ein paar Tränen verloren und als ich das aller letzte Wort gelesen habe, saß ich erstmal völlig Sprachlos auf meinem Bett. Ich finde toll, wie das Buch strukturiert ist. Die Kapitel sind immer abwechselnd in der Gegenwart und in im Jahr 1873. Das verwirrt nicht und dadurch erlebt man gleich zwei Geschichten auf einmal. Die Kapitel aus dem Jahr 1873 helfen auch ein paar Geheimnisse aus der Gegenwart zu lüften. Das macht es dem Leser leichter alles zu verstehen. Eine Sache hat mich jedoch verwirrt. In den ersten paar Kapitel aus der Gegenwart ist Hester plötzlich verheiratet und hat Kinder, außerdem spricht sie wie im 17. Jahrhundert. Später findet man irgendwie heraus, dass sie in einem Freilichtmuseum arbeitet und alles zu ihrem Job gehört. Das ist jetzt kein Spoiler, es soll nur dazu dienen, dass ihr beim lesen nicht verwirrt seid und dann nicht mehr weiter lesen wollt. Noch ein klitzekleiner Minuspunkt war nur, dass es ein paar Szenen gab, die meiner Meinung nach zu blutig beschrieben worden sind, weshalb mir etwas mulmig zumute war (ich habe Angst vor Blut :D)  
Hester ist eine tolle Protagonistin. Ich finde ihre romantische Beziehung zu Ezra süß, nur ging das mit dem verliebt sein ein kleines bisschen zu schnell. Ezra wird als liebenswerter, attraktiver Mann beschrieben, weshalb ich mir jetzt sehnsüchtig einen Ezra wünsche.

Fazit

Syrenka-Fluch der Tiefe ist ein romantisches Abenteuer, das ich jedem der auf Fantasy steht herzlich empfehle. Es wird euch gefallen! 

Ich vergebe 5/5 Punkte ♥


Bild Quelle und weitere Infos findet ihr hier: LovelyBooks




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen